Engagierter Klinikprofessor dankt engagierten Spendern

Pressemitteilung vom 28.04.2011
Der Vorstand des Vereins für Knochenmarkspenden Sachsen. e.V. lädt am Freitag, 29. April 2011, um 17:00 Uhr, zum Stammzellspenderempfang ins Porsche Werk Leipzig ein.

Prof. Dr. Dietger Niederwieser, Leiter der Abteilung für Hämatologie und Internistische Onkologie am Universitätsklinikum Leipzig möchte als Vorstandsvorsitzender des Vereins für Knochenmarkspenden Sachsen e.V. mit diesem ganz besonderen Event seine Hochachtung gegenüber den Stammzellenspendern zum Ausdruck bringen. Eingeladen wurden alle Spender der Jahre 2009 und 2010, Patienten des Universitätsklinikums Leipzig, für die Typisierungsaktionen durchgeführt wurden, eine Patientin mit ihrer Spenderin, Sponsoren und Partner aus den Universitätskliniken Leipzig und Dresden.

Die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Christine Clauß hat ihr Kommen zugesagt, um Spendern und Sponsoren für ihr Engagement persönlich zu danken.

Im Anschluss an eine Führung durch die Produktionshallen des Porsche Werkes wird Prof. Niederwieser über die Rolle der Stammzelltransplantation in der Behandlung bösartiger Erkrankungen referieren sowie über den Verein für Knochenmarkspenden Sachsen aktuell informieren. Eine Patientengeschichte soll die Notwendigkeit von Stammzellspenden eindringlich und emotional unterstreichen.

Der Verein für Knochenmarkspenden Sachsen e.V. wurde im Dezember 1997 gegründet und hat sich den Aufbau einer Knochenmarkspenderdatei zur Aufgabe gemacht. Durch den Aufbau der Datei soll für Leukämiepatienten eine Knochenmarktransplantation mit nicht verwandten Spendern ermöglicht werden. Die Aufgaben des Vereins für Knochenmarkspenden Sachsen e.V. sind neben dem Aufbau und der Führung der Datei, die Werbung, Aufklärung und Betreuung der gemeldeten Spender.

Alle Stammzellspender werden in das Zentrale Knochenmarkspender Register Deutschland ZKRD in Ulm eingespeist und stehen dann auch weltweit als Stammzellspender für an Leukämie erkrankte Patienten zur Verfügung. Wer sich für eine Stammzellspende interessiert, kann sich direkt an den Verein für Knochenmarkspenden Sachsen e.V. (www.vks-sachsen.de) oder in Leipzig an die Stammzellspenderdatei des Instituts für Transfusionsmedizin am Universitätsklinikum Leipzig (www.blutbank-leipzig.de) wenden.

2.240 Zeichen

Weitere Informationen sowie Interviewanfragen während der Veranstaltung über: Universitätsklinikum Leipzig A.ö.R., Prof. Dr. Dietger Niederwieser, Leiter Abteilung für Hämatologie und Internistische Onkologie, Liebigstraße 20, 04103 Leipzig, Tel.: 0341 / 97-1 30 50, Fax: 0341 / 97-1 30 59, E-Mail: Dietger.Niederwieser@uniklinik-leipzig.de

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von .