Medizinische Berufsfachschule öffnet Türen für künftige Schulabgänger

Pressemitteilung vom 11.11.2010
Medizinische Berufsfachschule öffnet Türen für künftige Schulabgänger Am 13. November 2010 findet der alljährliche Tag der Offenen Tür in der Medizinischen Be-rufsfachschule der Universität Leipzig statt. Eingeladen sind alle Schülerinnen und Schüler zu einem berufsorientierenden Einblick in die Angebote der Lehreinrichtung.

Von 9:00 bis 13:00 Uhr haben die künftigen Schulabgänger die Gelegenheit die noch in der Rekonstruktion befindliche Berufsfachschule zu besuchen. Dabei können sie Kontakt zu allen acht Fachbereichen suchen und mit Lehrern und Auszubildenden ins Gespräch kommen. Zudem besteht die Möglichkeit, auch Bewerbungen gleich vor Ort einzureichen. Im Foyer werden die Auszubildenden die Gäste empfangen und durchs Haus zu den Fachbereichen führen.

Unter einem Dach vereinen sich acht Fachbereiche, die sich einerseits als eigenständige Ausbildungsrichtungen verstehen, aber aufgrund der Bindung von kompetenten und hochqualifizierten Pädagogen auch untereinander hervorragend ergänzen. Fachbereichsübergreifend können so die gut 750 Schülerinnen und Schüler der drei Ausbildungsjahre ihr Wissen vermittelt bekommen. Zu den Fachrichtungen gehören Diätassistenz, Hebammen, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Medizinisch Technische Labor- und Radiologieassistenz, Orthoptik und Physiotherapie.

Lehre und Praxis sind sowohl durch die Anbindung an das Universitätsklinikum Leipzig, als auch an weitere Lehrkrankenhäuser sowie Praxen eng mit einander verknüpft. „Unser Alleinstellungsmerkmal ist, dass wir kein Schulgeld verlangen. Dazu kommen sehr gute Ausbildungsbedingungen. Die Fachkabinette sind hervorragend ausgestattet, so hat beispielsweise im Fachbereich Diätassistenz jeder Schüler einen eigenen Arbeitsplatz“, unterstreicht Dr. Stefan Voges, stellvertretende Schulleiter die Vorteile der Ausbildung an der Leipziger Medizinischen Berufsfachschule. Dies wolle die Lehreinrichtung den Interessenten am Tag der Offenen Tür vor Ort verdeutlichen, „um so auch für die Ausbildung in einem Gesundheitsberuf als Zukunftschance für die Jugendlichen zu werben“, erläutert Frau Dr. Anette Drescher, Schulleiterin der Medizinischen Berufsfachschule.

Erst am vergangenen Wochenende hatten viele Jugendliche die Möglichkeit des Kennenlernens anlässlich der Azubi- & Studientage 2010 genutzt. In Halle 5 auf dem Leipziger Messegelände präsentierte sich die Medizinische Berufsfachschule mit einem eigenen Stand. Auf der gut besuchten Messepräsentation gaben die Schülerinnen und Schüler praktische Einblicke in ihre Ausbildungsbereiche.

Die Medizinische Berufsfachschule wird im nächsten Jahr ihren 60 Geburtstag feiern. Gut 20.000 Schülerinnen und Schüler absolvierten in dieser Zeit diese Lehreinrichtung und gingen in medizinische Berufe. Rechtzeitig zum Jubiläum wird im Frühjahr dann auch das komplett sanierte ehrwürdige Schulungsgebäude in der Richterstraße übergeben.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von .