Erstes international zertifiziertes Echokardiographielabor Deutschlands arbeitet an Leipziger Uniklinik

Pressemitteilung vom 15.12.2009
Leiter der Ultraschalleinheit nahm auf der EUROECHO in Madrid das Zertifikat entgegen – höchste technische und qualitative Standards werden erfüllt

Das Echokardiographielabor der Abteilung für Kardiologie und Angiologie des Leipziger Universitätsklinikums ist die bisher erste und einzige Ultraschalleinheit Deutschlands, die nach den Normen der European Association of Echocardiography (EAE) international zertifiziert worden ist. Europaweit gibt es mit Leipzig erst sechs Einrichtungen, die das Zertifikat erhalten haben.

„Ich bin glücklich und stolz, dass wir den mit viel Arbeit verbundenen Zertifizierungsprozess erfolgreich gemeistert haben", freut sich Prof. Dr. Andreas Hagendorff, Leiter der Ultraschalleinheit. Mehr als sechs Monate habe das Verfahren insgesamt gedauert, bei dem neben einer kompletten Dokumentation aller Abläufe, der Strukturen, der Qualifikationen aller Mitarbeiter, der Vernetzung mit anderen Abteilungen, der standardisierten Dokumentation der Aufklärungsgespräche bis hin zu den Untersuchungsergebnissen usw. auch eine Vor-Ort-Begutachtung durch einen EAE-Vertreter erfolgte. „Das hat uns viel Zeit gekostet, aber nun sind wir für alle Modalitäten der Echokardiographie zertifiziert." Dazu gehören vor allem die Verfahren der Transthorakalen Echokardiographie (Untersuchungen von außen durch den Brustkorb, TTE), der Transösophagealen Echokardiographie (Untersuchungen durch die Speiseröhre, TEE) und die Belastungsechokardiographie.

Hagendorff, der auch der einzige deutsche Vertreter im Vorstand der EAE ist, hat an der Leipziger Uniklinik eines der modernsten Echokardiographielabore Europas aufgebaut. Hier gibt es nicht nur die modernsten Ultraschallgeräte, die es derzeit zu kaufen gibt, sondern auch Geräte, die sich noch in der Entwicklungsphase befinden und somit schon einer noch neueren Gerätegeneration angehören. In der Abteilung werden jedes Jahr mehr als 12.000 Ultraschalluntersuchungen durchgeführt.

Die Leitlinien der EAE, nach denen die Zertifizierung erfolgte, sollen dazu dienen, europaweite Qualitätsstandards in der Echokardiographie zu etablieren. Sie wurden erst im Jahr 2009 neu gefasst und verabschiedet.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Heiko Leske.