Frühstart ins Leben - die Kleinsten ganz groß

Pressemitteilung vom 13.11.2009
Informationstag am Uniklinikum

Der 17. November steht weltweit ganz im Zeichen der Kleinsten der Kleinen: der Internationale Tag des Frühgeborenen. Anlässlich dieses Tages veranstaltet das Universitätsklinikum einen Informationstag. Die Veranstaltung möchte auf die Situation und die Belange von Frühgeborenen aufmerksam machen und über Frühgeburten und ihre Folgen aufklären.

In Deutschland kommen pro Jahr etwa 60.000 Kinder zu früh auf die Welt, d.h. jedes zehnte Neugeborene ist ein Frühchen. Frühgeborene sind die damit die größte Kinderpatientengruppe in Deutschland. Dennoch werden die Probleme dieser Kinder immer noch nicht in entsprechendem Maß wahrgenommen. Zwar können die kleinen Frühstarter dank moderner Medizin und Technik ihre schwere Anfangszeit heutzutage gut bewältigen, trotzdem sind die ersten Wochen und Monate im Krankenhaus für die Familien oft mit vielen Sorgen, Ungewissheit und offenen Fragen verbunden. In manchen Fällen ergeben sich Probleme über Jahre hinaus.

Die Experten des Departments für Frauen- und Kindermedizin des Universitätsklinikums widmen den vielen Fragen und Problemen rund um den Frühstart ins Leben einen ganzen Nachmittag. Interessierte erfahren zum Beispiel wie Frühchen erfolgreich geholfen werden kann, trotz ihrer schweren Anfangszeit zu glücklichen Menschen heranzuwachsen - während der Zeit in der Klinik und auch nach der Entlassung. Darüber hinaus wird über Ursachen von Frühgeburten, die Entwicklung und Leistungen der Neonatologie oder die verschiedenen Therapieformen bei Frühgeburten informiert, Frühcheneltern berichten über ihre Erfahrungen u. v. m.

Interessierte erwartet ein buntes Programm aus Vorträgen und einer Ausstellung. Natürlich ist an diesem interessanten Nachmittag auch für kompetente Kinderbetreuung gesorgt.

Die Veranstaltung findet statt

am 17.11.09,

von 14 bis 18 Uhr,

im Zentrum für Frauen- und Kindermedizin des Universitätsklinikums Leipzigs, Liebigstraße 20a.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Heiko Leske.