Zentrum für Innere Medizin, Neurologie und Nuklearmedizin - Umzug der Ambulanzen an die Liebigstraße beendet

Pressemitteilung vom 13.02.2009

Wie bereits berichtet, wird das neu errichtete Zentrum für Innere Medizin, Neurologie und Nuklearmedizin in Kürze seinen klinischen Betrieb aufnehmen. Heute sind die restlichen Ambulanzen der verschiedenen Kliniken und Abteilungen umgezogen: die Ambulanzen der Kardiologie und Angiologie sowie der Pneumologie, die Fußsprechstunde, die Interdisziplinäre Onkologie (diese Einrichtungen waren bisher in der Johannisallee 32 untergebracht) sowie die Interdisziplinäre Endoskopie (Endoskopie - ehemals Rotes Haus und Bronchoskopie - ehemals Johannisallee) und die Interdisziplinären Zentrale Ultraschall-Einheit (ehemals Sonografie-Zentrum). Diese Einrichtungen nehmen ihren Betrieb am 16. Februar am neuen Standort auf.

Bereits vorher umgezogen und seit 9. Februar betriebsbereit sind die Ambulanzen für Endokrinologie, Gastroenterologie, Rheumatologie, Immunologie, Infektions- und Tropenmedizin (diese Ambulanzen waren bisher im „Roten Haus“ an Philipp-Rosenthal-Straße 27 untergebracht) sowie die Ambulanzen der Neurologischen Klinik.

Alle Ambulanzen befinden sich nach dem Umzug an folgender Adresse:

Liebigstraße 20
Ebene 0
04103 Leipzig

Ganz wichtig: Die Telefonnummern in den zentralen Ambulanz- und Funktionsbereichen bleiben unverändert. Selbstverständlich behalten auch alle Untersuchungs- und Behandlungstermine ihre Gültigkeit.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Heiko Leske.