Bereiche und Projekte am Uniklinikum Leipzig, die sich über Ihre Spende freuen


Abteilung für Neonatologie

Neonatologie  
Die Abteilung der Neonatologie ist eine Abteilung innerhalb der Kinder- und Jugendmedizin. Sie ist spezialisiert auf die Behandlung von Frühgeborenen und kranken Neugeborenen. Für eine optimale Diagnostik und Behandlung von Neugeborenen erfolgt eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen Kliniken und Instituten des Universitätsklinikums.



Neonatologie   Für die Betreuung der Eltern steht ein psychosoziales Team zur Verfügung und stärkt die Eltern in dieser schweren Zeit. Mit Hilfe von Spendengeldern können Forschungsprojekte finanziert werden, die psychosoziale Betreuung erweitert und die Räumlichkeiten für die Eltern und Kinder z. B. durch spezielle Decken für die Betten der Frühgeborenen, angenehmer gestaltet werden.


zur Webseite der Abteilung für Neonatologie


 

Abteilung für Pädiatrische Onkologie, Hämatologie und Hämostaseologie

In der Abteilung werden alle Krebserkrankungen sowie angeboren oder erworbene Störungen der Blutbildung und der Blutgerinnung des Kindes- und Jugendalters diagnostiziert und behandelte. Ebenso wird die autologe und allogene hämatopoetische Stammzellentherapie und Stammzellentransplantation durchgeführt.

Kinderonkologie Während der Behandlung haben die Kinder und Jugendlichen einen sehr langen Klinikaufenthalt und benötigen daher viel abwechslungsreiche Therapieformen wie z.B. die Musiktherapie, Ergotherapie oder auch die Sporttherapie. Ebenso ist eine psychosoziale Betreuung für Eltern, Geschwister und erkrankten Kindern wichtig und notwendig. Diese Betreuung, die unterschiedlichen Therapieformen und auch die Organisation von Veranstaltungen, können nur mit Hilfe von Spenden ermöglicht werden. Da diese Maßnahmen über die Standardversorgung hinaus geht.


Webseite der Abteilung für Pädiatrische Onkologie, Hämatologie und Hämostaseologie

 

 

Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters

In der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters werden z.B. Störungen der normalen Entwicklung, Hyperkinetische Störungen (ADS, ADHS), Psychosomatische Störungen und Psychosen therapiert.

Kunsttherapie Aber auch die Spätfolgen von Erkrankungen des Zentralennervensystems, Folgen nach Schädel-Hirn-Traumata oder Stoffwechselstörungen des Gehirns werden behandelt. Hier ist es wichtig, den erkrankten Kinder und Jugendlichen ein umfangreiches Therapieangebot zu bieten, da so der Individuallität der Patienten entsprochen und gefördert werden kann. Die Therapieformen erstrecken sich von Physio- und Sporttherapie über Ergotherapie, Logopädie, Kunst- und Musiktherapie.

Im Bereich der Verhaltensstörungen sind die Entspannungsgruppen und die Lichttherapie sehr hilfreich. Diese Therapien und der Umgang mit den erkrankten Kindern und Jugendlichen wird mit den Eltern im Gespräch mit Psychotherapeuten besprochen und analysiert. Somit werden nicht nur die Kinder und Jugendlichen fachgerecht betreut und behandelt, sondern auch die Eltern lernen den Umgang mit der Erkrankung ihrer Kinder. Für eine solch umfangreiche Unterstützung benötigt die Klinik Unterstützung, um das Therapieangebot zu erweitern und um Fort-, Aus- und Weiterbildungen für das Personal und der Therapeuten ermöglichen zu können.


zur Webseite der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters


 

Stiftung Kinderklinik Leipzig

Stiftung Kinderklinik Die Stiftung Kinderklinik unterstützt direkt die Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum. Durch Spenden und Zustiftungen werden zahlreiche Projekte und Forschungsarbeiten unterstützt und realisiert. So wird zum Beispiel die Elternberatung auf der Kinderintensivstation über Spenden finanziert, ebenso die Psychosolziale Elternberatung auf der Neonatologie.


Stiftung Kinderklinik
2013 konnte ein mobiles ambulantes Palliativteam ins Leben gerufen werden. Diese Team unterstützt Eltern mit Kindern, die eine unheilbare Krankheit haben, ihre letzte Zeit ihres viel zu kurzen Lebens in familiärer und vertrauter Umgebung verbringen zu können.

Die Forschungsprojekte beziehen sich auf Erkrankungen im Kinder- und Jugenalter und betrachten zum Beispiel die Ursachen der Fettlebererkrankungen bei Kinder und Jugendlichen und erforschen den Zusammenhang von Hamartom-Tumorsyndrom (PHTS) und die Häufung von Fettgewebstumoren.


Webseite der Stiftung Kinderklinik


Stammzellspenderdatei
Institut für Transfusionmedizin

Stammzellspenderdatei
Seit rund zwanzig Jahren gibt es die Knochenmark- bzw. Stammzellenspenderdatei am Universitätsklinikum Leipzig. Alle erfassten Spender werden annonymisiert an das Zentrale Knochenmarksspenderregister Deutschland (ZKRD) weitergeleitet und stehen dort für den weltweiten Abgleich bei Spendersuche zur Verfügung.

Die Aufgabe der Spenderdatei ist die labormedizinische Typisierung der Spender, die Organisation und Finanzierung von Typisierungsaktionen und der Kontakt zu den Spendern. Für diese Aufgaben benötigt die Stammzellenspenderdatei die finanzielle Unterstützung von Dritten, da die Krankenkassen die Finanzierung erst bei erfolgter Stammzellenübertragung übernimmt.


Stammzellspenderdatei
Typisierung, Pflege der Datenbank und Organisation von Typisierungsaktionen muss das Institut selbst finanzieren. Durch einen regelmäßigen Spendenfluss kann das Institut für Transfusionsmedizin die Maßnahmen erweitern und die Betreuung der Spender und der Datei intensiviert werden.

 

zur Webseite der Stammzellspenderdatei am Institut für Transfusionsmedizin

 

 

Sektion Rheumatologie
Klinik und Poliklinik für Gastroenterologie und Rheumatologie

Die Klinik und Poliklinik für Gastroenterologie und Rheumatologie ist eine hochspezialisierte Einrichtung im Bereich der Inneren Medizin. Es werden Patienten mit gastroenterologischen, hepatologischen und rheumatologischen Erkrankungen behandelt und therapiert.

Rheumatologie / Seltene Erkrankungen   In der Behandlung werden modernste Diagnostikverfahren eingesetzt und durch stetige Weiterbildung des Personals entstehen neue und innovative Therapiekonzepte und Behandlungsmethoden. Hier ist es wichtig, dem Patienten zu zeigen, wie er mit seiner Erkrankung umgehen kann und welche Linderungsmöglichkeiten ihm zur Verfügung stehen.

Im Bereich der Rheumatologie ist die Bewegung der Gelenke im richtigen Maß eine wichtige Therapie. Dies wird in der Ergotherapie geschult und erlernt. Um weiter die neuesten Behandlungsmethoden in Schulungen zu erlernen, die Erstellung von innovativen Therapiekonzepten und die Beschaffung neuer Therapiemittel zu ermöglichen, benötigt die Sektion Rheumatologie finanzielle Unterstützung.


zur Webseite der Sektion Rheumatologie

 

Universitätsklinikum Leipzig

Mit einer Spende an das UKL unterstützen Sie uns in vielen Bereichen. Das Geld wird eingesetzt, um die medizinische Versorgung über der Standardversorgung zu gewährleisten. Auch Aus-, Fort- und Weiterbildungen von Ärzten, Pflegern und Betreuern, innovative Veranstaltungen, Forschungskongresse oder Schulungen für neue Therapiemöglichkeiten werden von Drittmitteln finanziert. Ebenso können Anschaffungen zur Verschönerung der Stationen ermöglicht werden, um den Klinikaufenthalt so angenehm wie möglich für Groß und Klein zu gestalten.

Ihre Spende an das UKL wird dort eingesetzt, wo das Geld am nötigsten gebraucht wird.