Zentrale Praxisanleitung am Universitätsklinikum Leipzig

Wir, die Zentrale Praxisanleitung am UKL, sind ein Team von mehreren Schwestern, die aus den verschiedensten Fachrichtungen des Uniklinikums kommen. Wir sind alle examinierte Pflegekräfte, selbstverständlich ausgebildete Praxisanleiter (basieren auf der Sächsischen Weiterbildungsverordnung für Gesundheitsfachberufe - SächsGfbWBVO vom 22. Mai 2007) und haben teilweise Fachweiterbildungen absolviert und/oder anderen zusätzliche Qualifikationen.


Unser Lernangebot und Aufgabengebiet umfasst:

1. Organisation und Durchführung unserer „Einarbeitungswoche“ für Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Gesundheits- u. Kinderkrankenpflege im 1. Lehrjahr

(Kompaktkurs in der Klinik mit Inhalten wie BZ-Messung, Grundpflege Erwachsener im Bett, Krankenbeobachtung, Ermitteln der Vitalwerte, Grundregeln der Hygiene, Kennenlernen der Dokumentation, Orientierung im UKL usw.)

Das komplexe Programm wird kontinuierlich von ausgebildeten Praxisanleitern begleitet und ermöglicht eine intensive Vorbereitung der jungen Auszubildenden auf ihren ersten Praxiseinsatz.


2. Geplante Lehrunterweisungen / gezielte Anleitungen der Auszubildenden auf ihrer aktuellen Einsatzstation zum Üben und Vertiefen bestimmter Lerninhalte sowie zur Überprüfung des Ausbildungsstandes (dabei streben wir mehrere gezielte Anleitungen für jeden Azubi während seiner gesamten Ausbildungszeit an)


3. Regelmäßige Treffen mit den stationären Praxisanleitern des gesamten UKL zur Kommunikation und Koordination der Praxisanleitung am UKL


4. Regelmäßige Treffen und Kooperation mit der Medizinischen Berufsfachschule mit dem Ziel einer Verbesserung der Kommunikation und Koordination der Praxisanleitung am UKL


5. Schulung interessierter Mitarbeiter zu verschiedenen Themen rund um die Ausbildung und Betreuung der Auszubildenden im pflegerischen Bereich


6. Kooperation mit dem Bildungszentrum des Uniklinikums, Übernahme von Weiterbildungsinhalten mit dem Schwerpunkt der praktischen Erfahrungen im Umgang mit den Auszubildenden und praxisrelevanten Handlungsempfehlungen.


7. Ansprechpartner für Auszubildende, Kollegen und Lehrer


Das Modell der zentralen Praxisanleitung ist so gestaltet, dass 50 Prozent unserer Arbeitszeit für die Schülerbegleitung zur Verfügung stehen und die übrigen 50 Prozent der Arbeitszeit regulär im Schichtdienst auf der Heimatstation absolviert werden. Dadurch können wir uns einen realistischen Blick auf die Anforderungen und Entwicklung der Azubis wahren und bleiben selbst in der praxisnahen Realität.

Durch unsere engen Kontakte zur Medizinischen Berufsfachschule verstehen wir uns als Vermittler zwischen Theorie und Praxis.


Wenn Sie

  • Fragen, Anregungen oder Kritik haben
  • oder einen fächerübergreifenden Austausch bezüglich der Begleitung unserer Auszubildenden benötigen
  • oder sich bezüglich unklarer Lerninhalte absichern wollen
  • oder einen Gesprächspartner für Sachverhalte rund um die Ausbildung unseres Nachwuchses benötigen

sprechen Sie uns bitte an!


Unser Team

  Praxisanleitung Katrin Friedrich


Katrin Friedrich

Fachschwester für Anästhesie und Intensivmedizin
Praxisanleiterin

  Praxisanleiter Diana Schulze


Diana Schulze

Praxisanleiterin

  Praxisanleiter Solveig Püschel


Solveig Püschel

Fachschwester für Anästhesie und Intensivmedizin
Praxisanleiterin

  Praxisanleiter Sandra Post


Sandra Post

Praxisanleiterin

  Praxisanleiter Tina Kilian


Tina Kilian

Praxisanleiterin

  Praxisanleiter Doreen Eichstädt


Doreen Eichstädt

Praxisanleiterin

  Praxisanleitung Caroline Jung


Caroline Jung

Fachschwester für pädiatrische Intensivpflege
Praxisanleiterin

   

Wenn Sie ein Anliegen allgemeiner Art haben und nicht wissen, an wen Sie sich wenden sollen, können Sie an unsere gemeinsame E-Mail-Adresse schreiben.

E-Mail: XX


zurück zur Übersicht Pflege am UKL