Mentee+

Das Mentoringprogramm an der Universitätsmedizin Leipzig

Mentee+ steht für das gemeinschaftliche Mentoringprogramm der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig und des Universitätsklinikums Leipzig AöR. Gemeinsames Ziel ist es, die berufliche und persönliche Entwicklung der Studierenden, Medizinerinnen und Mediziner und/oder Ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu fördern und sie bei ihrer individuellen Karriereplanung zu unterstützen. Mentee+ hält Angebote für vier unterschiedliche Zielgruppen bereit, die sich an den verschiedenen Phasen der beruflichen Aus- und Weiterbildung orientieren und verbindet damit vorhandene Angebote beider Einrichtungen mit neuen überfachlichen Modulen.

Gemeinsam ist allen Modulen des Mentoringprogrammes, dass sie auf den Elementen Mentoring-Training-Networking basieren und in ein Rahmenprogramm eingebettet sind. Hier werden die Programmteilnehmenden im Self-Marketing und Selbstbewusstsein gestärkt, ihre Motivation und Zielstrebigkeit erhöht, ihre beruflichen Perspektiven und Karriereschritte konkretisiert sowie wichtige Kontakte und Netzwerke vermittelt.

Die Konzeption und Umsetzung des Programmes erfolgt unter geschlechtssensiblen Gesichtspunkten, deren Umsetzung sich in allen Einzelmaßnahmen wieder findet.


Mentee+ hält Angebote für vier unterschiedliche Qualifikationsstufen bereit:

Studierende

PJ am UKL

Qualifizierungsphase

Post-Doc-Phase