Profilbildende Studiengänge

Die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig bietet gegenwärtig folgende postgraduale Studiengänge an:

Master of Science (M.Sc.) in Clinical Research & Translational Medicine
MD/PhD-Programm
Postgradualstudium Toxikologie und Umweltschutz

Master of Science in Clinical Research & Translational Medicine

Der Weiterbildungsstudiengang „M.Sc. in Clinical Research & Translational Medicine" richtet sich neben Human- und Veterinärmedizinern vor allem an Naturwissenschaftler, die sich auf dem Gebiet Klinischer Forschung von der Arzneimittelentwicklung bis hin zur klinischen Prüfung am Menschen weiterbilden und so ihre Chancen im Berufsleben steigern wollen. Der Studiengang besteht aus den Bereichen:

  • Biometrie/Statistik
  • Biowissenschaften, Medizin und Spezialgebieten
  • Management und Ökonomie.

Zielgruppe des Studiengangs sind primär Personen, die bereits in der Industrie oder in akademischen Einrichtungen tätig sind. Der Studiengang ist daher berufsbegleitend aufgebaut und nutzt Blended Learning. Darüber hinaus können einzelne Module belegt werden und so zur spezifischen Weiterbildung genutzt werden.

Mit dem modular aufgebauten Master-Studiengang erhalten Mediziner und Naturwissenschaftler zum einen eine systematische Ausbildung im Bereich klinische Forschung. Zum anderen wird durch die Fokussierung auf die translationale Medizin eine Brücke zwischen biowissenschaftlichen Grundlagen, wie den Wirkmechanismen von Therapeutika und Diagnostika, über die präklinische Untersuchung bis hin zur klinischen Erprobung von Arzneimitteln im Rahmen von klinischen Studien geschlagen.

Weitergehende Informationen, sowie die Bewerbungsmodalitäten finden Sie auf der Homepage des Studienganges unter http://www.zks-msc.uni-leipzig.de.

MD/PhD-Programm

Das MD/PhD-Programm der Universität Leipzig eröffnet Personen mit einem Hochschulstudium der Medizin, Zahnmedizin, Biologie, Biochemie, Chemie (Schwerpunkt Medizinische Chemie/Bioorganik/Lebensmittelchemie) oder Pharmazie in einer projektorientierten postgradualen Ausbildung die Möglichkeit, die Befähigung zur vertieften selbständigen wissenschaftlichen Arbeit zu erlangen und so ihre berufliche Qualifikation für Aufgaben in Forschung und Lehre zu erhöhen.

Das interdisziplinäre Curriculum besteht aus einem individuellen Lehrangebot und einem Forschungsprojekt, welches zur Erstellung einer naturwissenschaftlichen Doktorarbeit (Dr. rer. nat.) bzw. zur Erstellung einer biomedizinischen Doktorarbeit (Dr. rer. med.) führt.

Angesprochen werden hervorragend qualifizierte, naturwissenschaftlich gut ausgebildete Mediziner und Zahnmediziner, die sich bereits während ihres Studiums mit medizinisch wissenschaftlichen Fragestellungen befasst haben bzw. befassen und Absolventen naturwissenschaftlicher Studiengänge, die sich bereits während ihrer naturwissenschaftlichen Promotion mit medizinischen Fragestellungen befasst haben, bzw. befassen.

Weitergehende Informationen, sowie die Bewerbungsmodalitäten finden Sie hier.

Postgradualstudium Toxikologie und Umweltschutz

Das ministeriell bestätigte Studienprogramm besteht aus 11 einwöchigen Intensivlehrgängen im Zeitraum von 4 Semestern, zwischen denen zusätzlich Selbststudium mit empfohlener Literatur und ausgehändigten Lehrmaterialien erfolgt. Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit eines die Präsenzkurse ergänzenden virtuellen Studiums an. Dies gibt den Kursteilnehmern die Möglichkeit im Selbststudium sich anhand von Lernsoftware toxikologische Inhalte zu erarbeiten.

Das Gesamtprogramm ist berufsbegleitend konzipiert. Nach den Wochenlehrgängen sind im jeweils folgenden Lehrgang schriftliche Klausuren abzulegen. Am Ende erhalten die Teilnehmer nach einer Abschlussarbeit und dem mündlichen Examen vor einer Prüfungskommission ein Zeugnis über die erfolgreiche Teilnahme und eine Urkunde, die zur Führung des Zusatzes zur vorher erworbenen Berufsbezeichnung "Fach... für Toxikologie" berechtigt.

Hauptziel ist die Vermittlung einer breiten Grundlage toxikologischen Wissens zur Erleichterung der interdisziplinären Zusammenarbeit und zur rascheren Einarbeitung in toxikologisch orientierte Spezialgebiete.

Weitergehende Informationen, sowie die Bewerbungsmodalitäten finden Sie auf der Homepage des Studienganges unter http://www.uni-leipzig.de/toxikologie.