Leistungsspektrum des Krebsregisters Leipzig (RKKRL)

Das klinische Krebsregister hat folgende Aufgaben:

  1. die personenbezogene Erfassung der Daten aller in der Stadt Leipzig im Landkreis Leipzig und im Landkreis Nordsachsen* stationär und ambulant versorgten Patientinnen und Patienten über das Auftreten, die Behandlung und den Verlauf von bösartigen Neubildungen einschließlich ihrer Frühstadien sowie von gutartigen Tumoren des zentralen Nervensystems

  2. die klinische Krebsregistrierung auf der Grundlage des bundesweit einheitlichen Datensatzes der ADT (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren) und der GEKID (Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland) zur Basisdokumentation für Tumorkranke und ihn ergänzender Module

  3. die Beteiligung an Auswertungen der erfassten klinischen Daten und die Rückmeldung der Auswertungsergebnisse an die einzelnen Leistungserbringer

  4. den Datenaustausch mit anderen regionalen klinischen Krebsregistern bei solchen Patientinnen und Patienten, bei denen Hauptwohnsitz und Behandlungsort in verschiedenen Einzugsgebieten liegen, sowie mit Auswertungsstellen der klinischen Krebsregistrierung auf Landesebene

  5. die Förderung der interdisziplinären, direkt patientenbezogenen Zusammenarbeit der Ärzte in Kliniken, Krankenhäusern und Praxen der Region bei der Krebsbehandlung

  6. die Beteiligung an der einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung des GBA (Gemeinsamen Bundesausschusses)

  7. die Zusammenarbeit und Unterstützung der Zentren in der Onkologie

  8. die Gewährleistung der Erfassung und gesetzlich geregelten Weiterleitung von Daten an die epidemiologischen Krebsregister

  9. die Bereitstellung notwendiger Daten zur Herstellung von Versorgungstransparenz und zu Zwecken der Versorgungsforschung

  10. die Bereitstellung von Daten für die Erstellung von Kennzahlenbögen für die Zertifizierungen und Audits verschiedener Organzentren der Region

  11. die Datenbereitstellung für Promotionen, Studien und Veröffentlichungen
*Zensusdaten: 09.05.2011; Gebietsstand: 31.12.2013; Bevölkerungsstand: 31.03.2014; Einwohnerzahl in der Region: 988.004 (weiblich: 505.830; männlich: 482.174)


Tumordokumentation

Die Krebspatienten werden im Gießener Tumordokumentationssystem (GTDS) auf Grundlage des Basisdatensatzes der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren e.V. (ADT) erfasst.

Gießener Tumordokumentationssystem (GTDS)

Basisdatensatz - Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren e.V. (ADT)