Interdisziplinäres Zentrum für Infektionsmedizin (ZINF)

ZINF
Infektionskrankheiten gehören weltweit zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen. Zur Vorbeugung sowie für Diagnostik und Therapie ist die fachübergreifende Zusammenarbeit vieler Arbeitsgebiete der Medizin notwendig.

Das interdisziplinäre Zentrum für Infektionsmedizin (ZINF) ist ein Verbund infektionsmedizinisch tätiger Einrichtungen des UKL. Das ZINF hat es sich zum Ziel gesetzt, die interdisziplinäre Zusammenarbeit der beteiligten Kliniken und Institute in den Bereichen der Krankenversorgung sowie der Aus-, Fort- und Weiterbildung zu verbessern.

Antibiotika-Visite Im Zentrum für Infektionsmedizin am UKL arbeiten Kliniken und Institute des Klinikums interdisziplinär zusammen.  
Das ZINF soll eine ausgezeichnete Betreuung von Patienten mit Infektionskrankheiten sowie die Vorsorge im Rahmen der Infektionsprävention verbessern, verbunden mit der engen Zusammenarbeit mit der Universität und ihrer Medizinischen Fakultät zur Stärkung der Forschung und Lehre sowie den niedergelassenen Ärzten und dem öffentlichen Gesundheitsdienst auf dem Gebiet der Infektionsmedizin.


Struktur

Das Interdisziplinäre Zentrum für Infektionsmedizin (ZINF) hat seinen Sitz am Universitätsklinikum Leipzig und ist ein Zusammenschluss mehrerer Einrichtungen des UKL.

Im Einzelnen sind dies:

Klinikbereich Infektions- und Tropenmedizin, Klinik und Poliklinik für Gastroenterologie und Rheumatologie

Institut für Hygiene/Krankenhaushygiene

Institut für Medizinische Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie

Institut für Virologie

Krankenhausapotheke


Das Zentrum wird von einem Lenkungsgremium geleitet.


Aufgaben des ZINF


Aktuelles zum ZINF