Ethikkomitee am Universitätsklinikum Leipzig

Am Universitätsklinikum Leipzig gibt es in zwei Departments, im Operativen und im Department für Frauen- und Kindermedizin, ein Ethikkomitee. Die Mitglieder setzen sich ehrenamtlich mit klinischen und patientenbezogenen Fragestellungen auseinander. Ärzte, Pflegekräfte, Sozialarbeiter und Physiotherapeuten sind darin ebenso vertreten wie eine Psychologin, ein Pfarrer und ein Jurist.

In der modernen Medizin, insbesondere in der Intensivmedizin, sind die Möglichkeiten, Menschen am Leben zu erhalten und Organfunktionen zu unterstützen, sehr ausgedehnt. Dabei kann es zu Grenzsituationen kommen, in denen sich die Frage stellt, ob die medizinischen Möglichkeiten einem Patienten helfen oder vielleicht auch Leiden verlängern können.

Häufig werden dann Fragen berührt, die über medizinisch-fachliche Entscheidungen weit hinausgehen und fast immer eine ethische Dimension haben. Die Ethikkomitees am UKL stehen Ärzten und Pflegekräften, aber auch Patienten und ihren Angehörigen bei ethisch komplexen Fragen am Anfang oder Ende des Lebens beratend zur Seite. Entsprechende Flyer mit Kontaktdaten liegen auf den Stationen aus.

Weitere Informationen zum Ethikkomitee des Departments für Frauen- und Kindermedizin

Nicht zu verwechseln sind die Ethikkomitees am UKL mit den Ethikkommissionen der Universitäten und Ärztekammern. Diese beurteilen in aller Regel Forschungsvorhaben am Menschen aus ethischer Sicht.