Erweiterung Haus 4: Integration eines gefäßmedizinischen Zentrums und Schaffung von OP-Kapazitäten

S   eit November 2015 laufen die Arbeiten zur Erweiterung von Haus 4 (Liebigstraße 20). Hier sollen das gefäßmedizinische Zentrum des Uniklinikums integriert und die Voraussetzungen für eine Erweiterung der OP-Kapazitäten geschaffen werden. Im Erdgeschoss des neuen Gebäudes entstehen 3 Katheter-Labore für die Interventionelle Angiologie einschließlich Aufwach- und Nebenräumen sowie Ambulanz-Zimmern.

Begonnen wurde zunächst mit einer statischen Ertüchtigung des Gebäudes im Wirtschaftshof. Die eigentlichen Arbeiten am Rohbau (Erdgeschoss und 1. Obergeschoss) starten im März 2016 mit dem Abbruch der Verbindungsgänge zwischen der Notfallaufnahme und dem Haus 4 und sollen im Herbst dieses Jahres beendet sein. Im späten 2. Quartal 2017 soll der Neubau in Betrieb genommen werden.

Zur Erweiterung der Operationskapazitäten am Uniklinikum wird das 1. Obergeschoss für einen späteren Ausbau vorgehalten. Die Gebäudehülle sowie Bauelemente, die aus statischen und brandschutzrelevanten Gründen notwendig sind, entstehen bereits im jetzigen ersten Bauabschnitt. Der eigentliche Ausbau der OP-Räume soll in einem zweiten Bauabschnitt erfolgen. Erweiterung Haus4  

Die Nutzfläche von Erdgeschoss und 1. OG beträgt zusammen ca. 1900 Quadratmeter. Bauherr ist das Universitätsklinikum Leipzig. Die Kosten für den 1. Bauabschnitt belaufen sich auf 7,769 Millionen Euro und werden durch den Freistaat Sachsen finanziert. Die Bauarbeiten finden im laufenden Betrieb statt und teilweise parallel zur Baumaßnahme Aufstockung der Zentralen Notaufnahme / Liegendkrankenanfahrt.

Zwischen den Gebäuden der Inneren Medizin und der Operativen Medizin wird sich mit den Bauarbeiten auch das hausinterne Wegekonzept etwas ändern, da bisherige Verbindungsgänge abgebrochen und teilweise neu errichtet werden. Schilder informieren über die neue Wegeführung, um die mit den Baumaßnahmen verbundenen Einschränkungen und Unannehmlichkeiten so gering wie möglich zu halten. Wenn Sie als Patient oder Besucher in das Uniklinikum kommen, achten Sie bitte auf die Ausschilderung oder informieren sich am zentralen Empfang am Haupteingang (Liebigstraße 20, Haus 4) oder auf Ihrer Station.