Medizinische Fakultät der Universität Leipzig

1409 gegründet, ist Leipzig die zweitälteste deutsche Universität mit durchgehendem Lehrbetrieb. Bis zum Gründungsjahr lassen sich die Anfänge des Medizinunterrichts zurückverfolgen. Seit 1415 existiert die Medizinische Fakultät in eigener Organisationsform.

Heute ist sie mit über 100 Professorinnen und Professoren die größte von insgesamt 14 Fakultäten. Sie ist Ausbildungsstätte für rund 3.000 Studierende der Human- und Zahnmedizin. Darüber hinaus ist sie eine der größten Forschungseinrichtungen Sachsens und mit nahezu allen Wissenschaftsbereichen der Medizin befasst. An ihr wird auf internationalem Niveau geforscht. Enge Kooperationen bestehen sowohl zu benachbarten Fakultäten als auch zu anderen Forschungseinrichtungen – optimale Voraussetzungen gleichermaßen für Studierende, Lehrende und Wissenschaftler.

600jahre_fakultaet