Informationen zu Auslandsaufenthalten im Rahmen des Studiums

Werte Studierende,

das Referat Lehre hat Ihnen ein Informationspaket (PDF, 138 kB)zum Thema "Studieren im Ausland" zusammengestellt.

Inhalt:

  • Teilstudium im Ausland über:
    • Erasmus
    • Utrecht network
    • free mover oder eine
    • Famulatur im Ausland

Des Weiteren gibt es unter folgenden Link eine Datenbank mit Partneruniversitäten der Universität Leipzig, Studierendenberichten und Kontaktdaten.

Aktuelles: ERASMUS geht und Erasmus+ kommt, hier finden Sie nähere Informationen (PDF, 196 kB).

Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS e.V.)

Die Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS e.V.) vergibt auch im Wintersemester 2015/2016 Stipendien für:

  • einen Semestersprachkurs in Polen,
  • ein Studiensemester in Polen,
  • ein Studiensemester in Tschechien und
  • ein Praktikum in Tschechien.

Weitere Informationen zu den Förderungen und der Bewerbung finden Sie hier (PDF, 140 kB). Bewerbungsschluss für alle Stipendien ist der 30. April 2015.


Erasmus Mobilität im Rahmen des Utrecht Netzwerkes

Hiermit möchten wir Sie über Erasmus Mobilität im Rahmen des Utrecht Netzwerkes, dem europäischen Hochschulnetzwerk mit insgesamt 33 Hochschulen, u.a. der Uni Leipzig, in 30 Ländern Europas, informieren.

Auf Grund von abgeschlossenen fachflexiblen Erasmus+ Vereinbarungen mit Partnerhochschulen des Utrecht Netzwerks haben Studierende, Promovierende und Wissenschaftler aus allen Fächern die Möglichkeit, einen Erasmus+ geförderten Aufenthalt an diesen Hochschulen, zusätzlich zu den fachspezifischen Vereinbarungen, zu beantragen.

Folgende Universitäten stehen zur Verfügung:

  • Frankreich – Université Charles de Gaulle, Lille III und Université Lille 1, Sciences et Technologies
  • Großbritannien - University of Hull
  • Lettland - Latvijas Universitáte, Riga
  • Litauen - Vilniaus Universitetas
  • Niederlande - Universiteit Utrecht
  • Österreich - Karl-Franzens-Universität Graz
  • Ungarn - Eötvös Loránd Tudományegyetem, Budapest
  • Schweiz - Universität Basel (Hier ist eine nationale Förderung anstelle der Erasmus+ Förderung sichergestellt.)

Möglich sind maximal

  • 3 ganzjährige Bachelorplätze,
  • 3 ganzjährige Masterplätze/ Plätze für äquivalente Studienniveaus der Diplom- und Staatsexamensstudiengänge,
  • 3 ganzjährige Doktorandenplätze und
  • je 2 Dozenten für einen max. 2 wöchigen Lehraufenthalt.

Weitere Informationen zur Bewerbung (Frist 28.02.2015) erhalten Sie bei Frau Jähne im Referat Lehre.


RISE weltweit - Ausschreibung von Forschungspraktika

Das Stipendienprogramm RISE weltweit (Research Internships in Science and Engineering) (PDF, 220 kB) des Deutsche Akademische Austauschdienst bietet auch 2015 wieder Forschungspraktika zwischen 6 und 12 Wochen für Studierende deutscher Universitäten und Fachhochschulen an.
Mehr als 650 Praktikumsangebote von Südafrika bis Kanada oder Malaysia warten auf Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften. Auch Medizinstudenten können sich bewerben! Eine Bewerbung ist ab dem ersten Semester möglich. Die Praktika finden in den Sommersemesterferien statt.
Die Stipendiaten erhalten eine monatliche DAAD-Vollstipendienrate und einmalig eine Reisekostenpauschale (beides abhängig vom Zielland). Im Stipendium enthalten ist außerdem eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung.
Ab dem 6. Dezember 2014 ist die Praktikumsdatenbank für interessierte Bewerber offen. Man kann sich auf bis zu drei Praktikumsstellen online bewerben. Ausführliche Informationen gibt es unter www.daad.de/rise-weltweit und bei rise-weltweit(at)daad.de

Bewerbungsfrist für Studierende: 6. Dezember 2014 - 15. Januar 2015
Praktikumszeitraum: 6 – 12 Wochen, frühester Beginn: 01. Juni 2015


Mobilitätsförderung des deutsch-französischen Jugendwerkes im Hochschulbereich 2014/2015

Bitte beachten Sie die zahlreichen Angebote des deutsch-französischen Jugendwerkes (PDF, 72 kB) im akademischen Jahr 2014/2015.

Austausch zwischen EU-Universitäten und Universitäten des Westbalkans

Weitere Informationen zum Erasmus Mundus-Programm: JoinEU-SEE erhalten Sie in folgenden pdf-Dateien: Flyer (PDF, 854 kB)/ Poster (PDF, 612 kB)